28.07.2013 in Pressemitteilungen

Gelebte Städtepartnerschaft: Jusos Halle (Saale) zu Gast bei den Jusos Karlsruhe-Stadt

 

Die Städtepartnerschaft zwischen Halle und Karlsruhe ist um ein Element reicher: Auf Einladung der Jusos Karlsruhe-Stadt gastierten die Jusos aus der Händelstadt Halle am Wochenende in der badischen Hauptstadt. Neben politischen Diskussionen waren das persönliche Kennenlernen und der Austausch über die beiden seit 1987 miteinander befreundeten Städte Ziele des Besuchs. Auf dem Programm standen unter anderem ein Treffen mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup im Rathaus, die Erkundung der Innenstadt, Wahlkampf mit dem SPD-Bundestagskandidaten Parsa Marvi und ein Ausflug in den Stuttgarter Landtag zum Karlsruher Landtagsabgeordneten Johannes Stober.
„Der Besuch in Karlsruhe war für uns beeindruckend, da sich beide Städte sehr ähneln und wir daher viele neue Ideen für die Hallesche Kommunalpolitik mitnehmen können“, so der Vorsitzende der Jusos Halle (Saale), Felix Peter, und fügt hinzu: „Toll war auch die gelungene Mischung zwischen offiziellem Programm und gemütlichem Teil mit einem sehr sympathischen Juso-Verband.“

22.07.2013 in Pressemitteilungen

Einbindung der Jugend bewährt sich

 

Die Jusos Karlsruhe-Stadt zeigen sich erfreut über die hohe Beteiligung der Jugendlichen bei den Oberbürgermeisterwahlen in Aalen und Singen. Bei der Stichwahl in Singen haben vor einigen Tagen 43,68 Prozent der 16- und 17-jährigen Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Dies liegt nur knapp unter der Gesamt-Wahlbeteiligung von 47,92 Prozent.
„Die jungen Menschen haben damit gezeigt, dass der Schritt der Senkung des Wahlalters absolut geeignet ist, gerade Jugendliche besser in die Politik einzubinden“, sagte Juso-Mitglied Selina Fucker, die selbst auch zur betroffenen Altersgruppe gehört. „Die starre Haltung von CDU und der FDP, die diese Absenkung immer abgelehnt hatten, hat sich damit als rückwärtsgewandt und falsch herausgestellt“, so Fucker weiter.

21.06.2013 in Pressemitteilungen

Jusos besuchen integrative Kindertagesstätte

 

Mitte der Woche setzten die Jusos Karlsruhe ihre Vor-Ort-Besuche fort und wurden im Lebenshilfe-Haus durch die Räumlichkeiten der integrativen Kita geführt. Das Besondere an dieser Kita ist die Inklusion von Kindern mit Behinderung. Durch die großzügigen Räume können die insgesamt 75 Kinder ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen und ihre motorischen Fähigkeiten verbessern. Auch singen und musizieren ist ein wesentlicher Bestandteil der Kita.
Angetan zeigten sich die Jusos davon, dass externe Therapeuten in den Kita-Alltag integriert werden und die Kinder sowie ihre Eltern deutlich entlastet werden. Auch wird hierdurch der therapeutische Erfolg verbessert, da ein konstanter Austausch von Therapeuten und Kita-Personal ermöglicht wird.

24.05.2013 in Pressemitteilungen

Jusos für Neubau der Moschee

 

Am Donnerstag haben die Jusos Karlsruhe-Stadt die DITIB-Jugend in der Karlsruher Zentralmoschee besucht. Ziel war es, zum einen den Kontakt zwischen den beiden Jugendverbänden weiter zu verbessern und zum anderen, sich über den geplanten Neubau der Moschee auszutauschen.
Daher fand zunächst auch eine Führung durch die derzeitigen Räumlichkeiten statt, sodass die Jusos schnell von der Notwendigkeit eines neuen und größeren Gotteshauses überzeugt werden konnten.
“Auch die Tatsache, dass es sich bei den bestehenden Räumlichkeiten um eine ehemalige Fabrikhalle handelt, sorgt dafür, dass wir die türkisch-islamische Gemeinde voll und ganz darin unterstützen werden, eine repräsentative Moschee nach ihren Vorstellungen bauen zu können”, so der Juso-Vorsitzende Markus Tideman und ergänzt: “Hierbei werden wir uns auch dafür einsetzen, dass die vier gewünschten Minarette gebaut werden können. Alles andere wäre einer toleranten Stadt wie Karlsruhe nicht würdig.”

01.05.2013 in Pressemitteilungen

1. Mai: Jusos Karlsruhe setzen sich für gute Ausbildungs- und Arbeitsbedingen von jungen Menschen ein

 

In ganz Deutschland fanden traditionell am 1. Mai Demonstrationen für ein soziales, demokratisches und solidarisches Europa, für bessere Arbeitsbedingungen sowie faire und gerechte Löhne, statt.
Auch die Jusos Karlsruhe haben an der traditionellen Demo in der Innenstadt teilgenommen und waren anschließend mit einem Stand im Stadtgarten vertreten. Hier sind sie gemeinsam mit Bundestagskandidat Parsa Marvi mit vielen Bürgern in Kontakt getreten.